Karl Freiherr von Drais

Karl DraisDie Draisschule ist nach dem Freiherrn Karl von Drais benannt. Vor etwa 200 Jahren sauste er mit seinem Laufrad durch die Karlsruher Straßen. Er machte mit seiner Maschine auch Fernfahrten durch das Badener Land. Dem Zaren von Russland, dem Kaiser von Österreich und dem König von Preußen durfte er seine Erfindung vorführen.

Wenn die Leute ihn so dahineilen sahen, nickten sie einander zu und sagten: "Da ist er wieder, der fliegende Baron." So groß war nach ihrer Meinung die Geschwindigkeit, mit der er sich fortbewegte. Dabei stieß er sich nur mit den Füßen vom Boden ab, etwa so, wie es heute die Kinder machen, wenn sie Roller oder Laufrad fahren.

Damals waren Pferdewagen die üblichen Verkehrsmittel, alle anderen Verkehrmittel gab es noch nicht. Nun, dem Freiherrn von Drais hat sein Laufrad nicht viel Glück gebracht. Er ist als armer und einsamer Mann in Karlsruhe gestorben. Sein Grabmal befindet sich auf dem Karlsruher Hauptfreidhof. Erst nach seinem Tode haben andere das Laufrad verbessert und nach und nach ist aus ihm unser Fahrrad geworden.

Drucken E-Mail

IconSEKRETARIAT
Mo-Fr 8.00-12.30 H
Icon Tel. 0721 133-4566
Fax: 0721 133-4567

IconE-Mail an die Schule
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!