Geschichte

Chronologischer Abriss

1952: Im Frühjahr Beginn der Bauarbeiten

1953: Fertigstellung des ersten Bauabschnitts (Hauptbau und Pavillon mit insgesamt 16 Klassenzimmern). Erster Schulleiter war damals Rektor Hanser. Im Juli übernimmt Johann Thomas die Schulleitung

1954: Erstellung eines zweiten Pavillons.

1956: Bau des dreistöckigen Verwaltungsbaus an der Tristanstraße (Rektorat, Sekretariat, Lehrerzimmer, Physiksaal, Musiksaal und weiteren Klassenzimmern)

1559: Erstellung eine Holzpavillons. Draisschule wird zur Ausbildungssschule der Pädagogischen Hochschule.

1960: Einweihung der großen Turnhalle.

1963: Entstehung zweier Schularten auf einem Gelände. Hermann Meier wird Rektor der Volksschule. Leitung der Realschule übernimmt Johann Thomas.

1964: Volksschule wird zur Grund- und Hauptschule. Bau H wird erstellt (5 Klassenräume mit Nebenräumen, Sekretariat, Rektorat und Lehrerzimmer).

1975: An der Seldeneckstraße entsteht ein Pavillion (Bau D) mit vier weiteren Klassenzimmern.

1976: Rektor Herbert Keim übernimmt die Schulleitung von Hermann Meier.

1977: Erstellung der "kleinen" Turnhalle für die Grund- und Hauptschule.

1980: Anbau des Technikraums (mit Maschinenraum) und des Raums für Textiles Werken.

1991: Anton Förderer wird Schulleiter

1995: Reinhold Müksch übernimmt die Schulleitung.

1999: Umsetzung eines Schulpavillons, in welchem die Kernzeitenbetreuung untergebracht wird.

2003: Fertigstellung und Einweihung des Erweiterungsbaus. Es entstehen 5 Klassenzimmer, 2 Nebenräume, Sekretariat, Rektorat, Konrektorat, Besprechungsraum, Lehrerzimmer, Toiletten sowie eine Aula, ein BK- Raum ind eine neuer Chemie/Biologie/Physik - Raum.

2005: Frau Haag wird Schulleiterin

Seit 2006 ist Frau Annemarie Mayer Rektorin der Draisschule GHS. 

Drucken E-Mail

IconSEKRETARIAT
Mo-Fr 8.00-12.30 H
Icon Tel. 0721 133-4566
Fax: 0721 133-4567

IconE-Mail an die Schule
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!